Professor Dr. med. Dr. med. habil. Axel-Mario Feller

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Zusatzbezeichnung Handchirurgie

Schwerpunkte: Ästhetische Chirurgie, Brustkrebschirurgie und Brustrekonstruktion 

Prof. Dr. med. FellerProf. Feller studierte Medizin an den Universitäten Berlin, Kiel und Tübingen. Nach dem Staatsexamen 1978 erfolgte seine Promotion zum Dr. med. noch im gleichen Jahr. Seine Weiterbildung an der Universitätsklinik Tübingen umfasste die Allgemein- und Unfallchirurgie (Prof. Dr. L. Koslowski), die Kinderchirurgie (Prof. Dr. A. Flach) und die Gefäß-, Herz- und Thoraxchirurgie (Prof. Dr. H.-E. Hoffmeister).

1984 wurde er Facharzt für Chirurgie. Die Habilitation und Lehrbefugnis für das Fach Chirurgie folgte 1986. 1986 wurde er Oberarzt an der Universitätsklinik Tübingen. Von 1986 - 1987 war Prof. Feller Fellow in Microsurgery und Visiting Professor an der Division of Plastic and Reconstructive Surgery/Burn Unit der Southern Illinois University Medical School in Springfield, Illinois. Studienaufenthalte an der Emory University in Atlanta, Georgia, und der Harvard Medical School in Boston, Massachusetts, ergänzten seinen USA-Aufenthalt.

Von 1987 an war er in der Abteilung für Plastische und Wiederherstellungschirurgie (Prof. Dr. E. Biemer) am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München, zunächst als Assistenzarzt und ab 1989 als Oberarzt, ab 1990 als leitender Oberarzt tätig.

1988 erfolgte die Verleihung der Lehrbefugnis für das Fach Plastische Chirurgie durch die Technische Universität München. 1991 wurde er zum Professor durch die Technische Universität München ernannt.

Von 1995 bis Juni 2002 war Prof. Feller Chefarzt in der Klinik für Plastische und Handchirurgie und Chefarzt in der Klinik für Brusterkrankungen im Behandlungszentrum Vogtareuth

Im Juli 2002 gründete er unsere Praxis für Ästhetisch-Plastische Chirurgie in München.

Prof. Feller ist Autor von über 50 Buchbeiträgen und Veröffentlichungen in nationalen und internationalen wissenschaftlichen Zeitschriften. Er hat über 200 Vorträge auf nationalen und internationalen Symposien und Kongressen gehalten.

1986 wurde er mit dem Ludwig Rehn Preis und 1988 mit dem Jahrespreis der Vereinigung der Deutschen Plastischen Chirurgen (VDPC) ausgezeichnet.

Von 2005 bis 2007 war Prof. Feller Präsident der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen (VDÄPC) und Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (vormals VDPC).

Seit dem 1. Juli 2016 ist Prof. Feller im Ruhestand. 

Ausgewählte Mitgliedschaften in Fachverbänden

  • Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH)
  • Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC)
  • Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen (VDÄPC)
  • Deutschsprachige Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie (DAM)
  • Deutsche Gesellschaft für Senologie (Brusterkrankungen)
  • International Society of Aesthetic Plastic Surgery
  • American Soc. of Plastic Surgery
  • American Plastic Surgery Research Council
  • World Society for Reconstructive Microsurgery
  • European Assoc. of Plastic Surgeons (EURAPS)

Mitglied im Editorial Board folgender Zeitschriften:

  • European Journal of Plastic Surgery
  • Journal of Reconstructive Microsurgery
  • Romanian Journal of Reconstructive Microsurgery
  • Rivista Italiana Di Chirurgia Plastica