Operation FETTABSAUGUNG

Vor der OP

Wie wird meine Operation geplant?

Die erste ambulante Untersuchung sowie das erste Aufklärungsgespräch mit Ihrem Plastischen Chirurgen sind sehr wichtig. Während dieser Erstuntersuchung wird Ihr Operateur Sie auf Ihren Gesundheitszustand untersuchen, Ihre Hautbeschaffenheit feststellen und festlegen, welche Fettdepots für die Liposuction geeignet sind.
Ihr Plastischer Chirurg wird Sie auch darüber aufklären, ob eine alternative Methode zur Verbesserung der Körperkontur, wie z.B. eine Bauchstraffung, für Sie von Vorteil ist und mit Ihnen die Möglichkeiten und eventuellen Kombinationen verschiedener Eingriffe besprechen.

Erklären Sie offen Ihre Erwartungen an eine Fettabsaugung. Ihr Plastischer Chirurg wird Ihnen ebenso offen die Methode detailliert beschreiben, sowie Komplikationsmöglichkeiten und die Grenzen dieser Methode erklären.
Wenn Sie eine größere Gewichtsreduktion planen, sollten Sie dies vor einer Fettabsaugung in Angriff nehmen.
Vergessen Sie nicht, Ihrem Operateur zu sagen, ob Sie rauchen und ob Sie Medikamente einnehmen, insbesondere Aspirin oder Cortison und andere entzündungshemmende Medikamente, die die Blutgerinnung beeinträchtigen.

Wie bereite ich mich auf meine Liposuction (Fettabsaugung) vor?

Sie erhalten von Ihrem Plastischen Chirurgen detaillierte Anweisungen zur Vorbereitung auf Ihre Operation.
Diese Anweisungen beinhalten Richtlinien für das Essen, Trinken und Rauchen sowie Informationen über die Einnahme und über das Absetzen von Medikamenten. Wenn Sie diesen Empfehlungen sorgfältig folgen, tragen Sie entscheidend zu einem reibungslosen Ablauf Ihrer Operation bei.

Die OP

Wie wird die Operation durchgeführt?

Bevor die eigentliche Fettabsaugung beginnt, wird in das abzusaugende Fettgewebe eine Flüssigkeit eingespritzt, durch die eine Fettabsaugung erleichtert wird. Danach wird über einen kleinen, 1 bis 1,5 cm langen Hautschnitt in einer vorgegebenen Hautfalte, eine Kanüle eingeführt, die über einen Schlauch mit einer Unterdruckpumpe verbunden ist. Durch fächerförmiges Bewegen der Kanüle in dem abzusaugenden Fettgewebe, werden die überschüssigen Fettzellen abgesaugt.
Bei der Ultraschall-Liposuction werden an die Spitze der Kanüle Ultraschallwellen geleitet, durch deren Frequenz das Fett vor dem Absaugen verflüssigt wird. Welche Methode in Ihrem speziellen Fall für Sie am günstigsten ist, hängt von vielen Faktoren ab, die Ihr Plastischer Chirurg mit Ihnen vor der Operation besprechen wird.

Wenn Ihre Fettabsaugung unter örtlicher Betäubung durchgeführt wird, kann es sein, dass Sie Druck und Zug, sowie Vibrationen während der Fettabsaugung spüren. Die Absaugung selbst sollte Ihnen aber auch unter örtlicher Betäubung keine Schmerzen verursachen. Am Ende des Eingriffes werden die kleinen Hautschnitte vernäht und noch auf dem Operationstisch wird Ihnen eine Kompressionshose angezogen. Bei Absaugungen des Gesichts-, Brust- oder Armbereich werden Kompressionsbandagen angelegt.

Welche Narkoseform wird angewendet?

Eine Fettabsaugung kann sowohl unter örtlicher Betäubung als auch unter Vollnarkose durchgeführt werden.
Für welche Narkoseform sich Ihr Plastischer Chirurg entscheidet hängt von dem Ausmaß der Fettabsaugung und auch davon ab, welche Narkoseform Sie bevorzugen.

Nach der OP

Wie verhalte ich mich nach der Operation?

Erwarten Sie nicht, dass Sie in den ersten Tagen nach Ihrer Fettabsaugung schon eine deutliche Verbesserung Ihrer Körperkontur bemerken. Viele Patienten sind zunächst enttäuscht, weil die Verbesserung ihres äußeren Erscheinungsbildes nicht sofort sichtbar ist. Haben Sie etwas Geduld und seien Sie versichert, dass mit jedem Tag die Schwellungen an den abgesaugten Körperarealen zurückgehen. Dennoch kann es Wochen dauern, bis die endgültige Kontur erreicht ist. 

Die Haut über den abgesaugten Gebieten kann sich zeitweise taub anfühlen. Das bildet sich in der Regel wieder vollständig zurück. Ihre Kompressionshose bzw. die Kompressionsbandagen sollten ca. 6 Wochen am Körper getragen werden, im Gesichtsbereich für etwa 10 Tage. Die Fäden an den kleinen Hautschnitten werden in der Regel nach 8 Tagen entfernt. In den ersten Wochen nach einer Fettabsaugung am Körper oder den Gliedmaßen, können Sie sich normal bewegen, sollten aber übermäßige, sportliche Aktivitäten für 4 - 6 Wochen vermeiden.

Ihr Plastischer Chirurg wird Ihnen eingehend erklären, wie Sie sich am besten nach Ihrer Fettabsaugung verhalten, um ein gutes Ergebnis nicht zu gefährden. Fettabsaugung ist eine sehr gute Methode, um die Körperkontur mit nur kleinen Narben deutlich zu verbessern. Bei normalen Essgewohnheiten und regelmäßiger, körperlicher Aktivität können Sie mit einem bleibendem Ergebnis rechnen.