BAUCHSTRAFFUNG ABDOMINOPLASTIK BAUCHDECKENSTRAFFUNG

Eine Bauchstraffung, auch als Abdominoplastik bezeichnet, ist eine operative Korrektur, um überschüssige Haut und Fett am Unterbauch zu entfernen und die Muskulatur der vorderen Bauchwand zu straffen. Durch diesen Eingriff kann die Körperkontur deutlich verbessert werden. Allerdings bleibt oberhalb der Schamhaargrenze eine Narbe, die je nach Ausmaß der Bauchstraffung von einem Hüftknochen zum anderen reichen kann.Wenn Sie sich mit dem Gedanken tragen, eine Bauchstraffung (Bauchdeckenstraffung) durchführen zu lassen, soll Ihnen diese Information das Verständnis für das operative Vorgehen erleichtern, die Komplikationsmöglichkeiten darlegen und Ihnen auch aufzeigen, mit welchem postoperativen Ergebnis Sie rechnen können.
Außerdem soll Ihnen unsere Webseite helfen, besser informiert in das Aufklärungsgespräch mit Ihrem Plastischen Chirurgen zu gehen. Bei diesem persönlichen Gespräch erhalten Sie alle zusätzlichen Informationen, die individuell für Sie als Patient (-in) notwendig und wichtig sind.Bitte scheuen Sie sich nicht, Fragen zu stellen, wenn Sie etwas nicht verstanden haben.

Wann ist für mich eine Bauchdeckenstraffung (Abdominoplastik) sinnvoll?

Eine Bauchstraffung kann Ihr äußeres Erscheinungsbild verbessern. Bevor Sie sich jedoch zu einer Bauchstraffung (Bauchdeckenstraffung) entschließen, sollten Sie sorgfältig Ihre Erwartungen konkretisieren und diese auch mit Ihrem Plastischen Chirurgen besprechen.

Bei Frauen, bei denen durch mehrere Schwangerschaften die Bauchmuskulatur und die Haut so weit gedehnt wurde, dass sie nicht mehr ihren normalen Tonus erreicht, kann durch den Eingriff wieder eine normale Kontur der vorderen Bauchwand erreicht werden. Aber auch bei älteren Patienten, deren Elastizität der Haut nachgelassen hat und bei denen ein leichtes Übergewicht vorliegt, kann eine Bauchstraffung von Vorteil sein.
Wenn Sie vorhaben, gezielt an Gewicht abzunehmen, sollten Sie eine Bauchstraffung erst durchführen lassen, wenn Sie Ihr Zielgewicht erreicht haben. Bei der Erstuntersuchung sollten Sie Ihrem Plastischen Chirurgen genau demonstrieren, was Sie gerne korrigiert hätten. Dies hilft Ihrem Operateur, Ihre Erwartungen zu verstehen und zu entscheiden, ob sie realistisch sind und durch eine Bauchstraffung erzielt werden können.